Insel Rab- ist ein Teil des Inselarchipel in der Kvarnerbucht in der Adria im nordwestlichen Teil Kroatiens. Neben der gleichnamigen antiken Stadt haben sich die 7 Ortschaften auf der ganzen Insel verteilt: Barbat, Banjol, Palit, Kampor, Mundanije, Supetarska Draga und Lopar.
- Hier wohnen ca. 10000 Einwohner die meist von Landwirtschaft, Fischfang, Schiffsbau und Tourismus leben.
- dank einen sehr günstigen Mittelmeerklima mit milden Wintern und angenehmen, mässig heissen Sommern, sin zahlreiche Tier und Pflanzenarten auf der Insel zu finden.
- die stürmische Vergangeiheit und verschiedene geschichtliche Epochen haben auf Rab auf vielen Bauten, Kirchen und Wappen ihre Spuren hinterlassen
- die Insel Rab ist idealer Urlaubsort, Weltbekannt durch wunderschönen Strände, Glassklaren Meer, tausendjährige Kultur und zahlreiche Pflanzenwelt
- 1936. kam der englische König Edward der VIII zur besuch. Mit der Genähmigung der Staatamtes von Rab, dürfte er nackt in einer Raber Bucht baden, und dadurch in die Nudistengeschichte einging

LoparLopar ist die nördlishste Ansiedlung auf der Insel Rab. Die ersten schriftlichen Angaben findet mann schon in Antiken Werken. Das Ort ist nach seinen wunderschönen Stränden bekannt.


Von dem 22 die es im Ort gibt, drei davon sind nudistisch (Sahara, Ciganka, Stolac). Der ganze nordliche Teil des Halbinsel Lopar is geschützt wegen Geomorfologischen Charakteristiken und Historischen Überreste.

Die Stadt RabDie Stadt Rab stellt einen typischen Mittealterlichen urbanen Zentrum, mit vier eindrucksvollen Türmen. Es wird schon im 10. Jahr v. Chr. Im einem altrömischen Dokument erwähnt, in dem der damalige Keiser Oktavian August die Stadt als Munizipium erklärt und die Selbstständigkeit gibt. Damit wird Rab zur ältesten Städten Adrias eigeordnet.
Die Altstadt von Rab hat drei Längenstrassen (Obere, Mittlere, Untere), die durch viele enge und kleinere Gassen verbunden sind. In diesen teil findet mann zahlreiche Kulturgeschichlichte Denkmähler. Eines der bedeutesten Baudenkmäler von Rab ist die Kirche der Hl. Maria aus dem 12 Jh. Die wurde im romanischen Stil in Form einer dreischiffigen Basilika mit drei Apsiden erbaut. Besondere Aufmerksamkeit verdient das aus Kastanienholz gearbeitete Kirchenchor. Es ist ein Werk einheimischer Meister der Zeit. Der alleinständige Turm der Heiligen Maria mit seiner komposition stellt den schönsten beispiel von Kreationen dieser Art an Adriaküste. Zusammen mit den ältesten Kirchenturm des Hl. Andreas, den jüngsten Kirchenturm des Hl. Justina, und den den Hl. Johannes den Evangelisten macht er ein unvergesliches Bild von Rab. Eines der kostbarsten Raber Denkmäler ist der „Knezev dvor“(Fürstenhof). Es besteht eigentlich aus einer Gruppe von Palästen aus verschiedenen Epochen, die von einem hohen, viereckigen Turm mit schönen Fenstern aus Spätgothik und Renessaince beherrscht wird.

© 2009-2017 Mirjana Borić
Made by: FelixArba.com Valid: XHTML | CSS